Funkzeugnis (UBI)

Allgemeine Informationen

(UBI) Radiotelephone Operator’s Certificate for the Radiotelephone Service on Inland Waterways.

Amtliche bzw. amtlich anerkannte Erlaubnis zum Bedienen und Beaufsichtigen einer Schiffsfunkstelle auf Binnenschifffahrtsstraßen. International und unbefristet gültig.

Zulassungsvoraussetzungen:

  • Mindestalter: 15 Jahre (14 Jahre plus 9 Monate am Tage der Prüfung)

Prüfung

Die Prüfung zum UBI besteht aus einer theoretischen (schriftlichen) und einer praktischen Prüfung.

Theorie

In der theoretischen Prüfung müssen ausreichende Kenntnisse u. a. in folgenden Themenbereichen des Binnenschifffahrtsfunks nachgewiesen werden:

  • Dazu muss ein Multiple-Choice-Fragebogen bearbeitet werden.
  • Wesentliche Merkmale (Verkehrskreise), Rangfolge und Arten des Funkverkehrs, Funkstellen, Frequenzen und ihre Nutzung, automatisches Senderidentifikationssystem (ATIS)
  • Bestimmung/Veröffentlichungen und Technik einer Funkanlage.
Praxis

In der praktischen Prüfung müssen Aufgaben zur Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks unter Bedienung der Sprechfunkgeräte einer Schiffsfunkstelle ausreichend gelöst werden.

Im Einzelnen werden gefordert:
  • In allen Aufgabenbereichen müssen ausreichende Kenntnisse nachgewiesen werden.
  • Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks (Abgabe und Aufnahme von Not-, Sicherheits- und Dringlichkeitsverkehr, Routinegespräch, Testsendung in deutscher Sprache).
  • Allgemeine praktische Kenntnisse zur Bedienung der Sprechfunkgeräte einer Schiffsfunkstelle (UKW-Funkanlagen, Grundeinstellung, Kanalauswahl, Sendeleistung, Rauschsperre/Squelch).
  • llgemeine Form der Abwicklung des Binnenschifffahrtsfunks (Anruf an eine Funkstelle, Beantwortung von Anrufen, Anruf an alle Funkstellen).
  • Für Inhaber des SRC oder LRC ist die theoretische und die praktische Prüfung zum UBI verkürzt. Prüfungen zum SRC oder LRC und UBI sind ggf. an einem Tag möglich.